Die Irrfahrten des Odysseus im Residenztheater

Das Stück ist ein Tanz von Schatten als wären Worte Schablonen gegen das Licht gehalten. Jedes Leben ist eine Odyssee in das Nirgendwo und der Name eines jeden Menschen lautet Niemand. An den Fäden der Götter aufgehängt zappeln wir. Die Lust sich verführen zu lassen ist die Lust sich von den Unsterblichen zu lösen und der Illusion zu verfallen frei zu sein, niemals altern und vergehen zu müssen. Diese uralte Geschichte wird mit so viel Freude und spielerischer Ausgelassenheit erzählt, dass man unwillkürlich glücklich darüber ist geboren zu sein und diese Reise mitmachen zu können. Auf diesem großartigen Schiff mit einem Bauch voller Musik, wilder Helden, skurriler Tiere und schöner Mädchen. Großartig ist Valery Tscheplanowa, die mit ihrem Tanz, ihren Bewegungen, ihrer Sprache das Stücke in pure Poesie verwandelt…..