Laufen im Schnee

Es hat die ganze Nacht geschneit. Der Schnee hat die Welt mit Rundungen versehen, alle scharfen Kanten und spitzen Ecken meiner Welt abghobelt und ordentlich geschliffen. Ich stehe früh auf, ziehe mich einigermaßen warm an und laufe in den geweißelten Wald. Jeder Schritt braucht mehr Kraft, weil sich der Fuß immer ein wenig aus dem Schnee herausarbeiten muss. Die Schneedecke ist noch unberührt und ich genieße es Spuren zu hinterlassen, die hinter mir gleich wieder zugeschneit werden. Miracle Morning. Toller Begriff und auf den Punkt gebracht, als ein Typ begleitet von einem Husky mit bloßem Oberkörper dem schneidenden Wind und dem Schneegestöber zum Trotz mir entgegenläuft und freundlich “Guten Morgen” haucht.